Jahrgangsübergreifendes Lernen 1/2/3

 

Wir sind …

Wir sind ein Super-Team! Alle 6 JÜL-Klassen arbeiten gemeinsam an den Unterrichtsthemen und Projekten.

1/2/3a - die Klasse mit dem Pinguin Pepe Frau Katrandzhiev und Frau Böttcher

1/2/3b - die Klasse mit dem Löwen Quentin Frau Mahnke und Frau Hannemann

1/2/3c - die Klasse mit Schweinchen Schlau Frau Böcker und Herr Zippel

1/2/3d - die Klasse mit dem Igel Erwin Frau Maxion und Frau Andraschak

1/2/3e - die Klassen mit dem Bären Frau Prause und Frau Sühlo

1/2/3f - die Klassen mit den schlauen Füchsen Frau Maaß und Frau Gora

Das Lehrerteam plant und organisiert gemeinsam den Unterricht. Jeder bringt dabei seine Stärken undHobbys ein.

Jede Klasse hat ein Lehrer-Erzieher-Team. Der Erzieher begleitet die Klasse vormittags stundenweise im Unterricht. Gemeinsam werden Projekte, Exkursionen und Klassenhöhepunkte vorbereitet.

Viele Dinge erleben wir auch gemeinsam: Projekte, Ausflüge, Klassenfahrten, …

 

Jahrgangsgemischter Unterricht der Klassen 1-3

Bei uns lernen die Kinder der ersten drei Jahrgangsstufen miteinander, voneinander, füreinander. Vom ersten Tag an übernehmen die Zweit- und Drittklässler Patenschaften für die neu eingeschulten Kinder und helfen ihnen, sich im Schulalltag zurechtzufinden. Durch Verantwortung füreinander entsteht ein soziales Miteinander. Alle sind füreinander da, keiner wird allein gelassen.

 

Rhythmisierter Schulalltag

Uns ist ein regelmäßig strukturierter Tagesablauf wichtig. Durch gemeinsame Projekte und feste schulische Höhepunkte finden sich alle Kinder gut zurecht und haben Anteil am gemeinsamen schulischen Leben.

- gemeinsames Schulstart-Singen jeweils nach den Ferien,

- Kinder-Uni,

- regelmäßige schulische Feste und Aktivitäten in Jahreslauf u.ä.)

- Methodentraining

Rituale wie der Morgenkreis, das Wort oder die Zahl des Tages, Geburtstagsrituale, Tagesauswertung und Wochenabschlusskreis begleiten uns ständig und geben Sicherheit.

 

Projektorientierter Unterricht

Lernen ist etwas Tolles! Jeden Tag neues entdecken, neugierig sein auf die Zusammenhänge der Welt…

Alle 4-6 Wochen steht ein anderes Projektthema im Mittelpunkt des Unterrichts. Wir forschen rund um das Thema, tragen unser Wissen zusammen, machen Exkursionen, lesen in Büchern, machen Experimente. Im Fokus steht dabei das selbstverantwortliche, handlungsorientierte Lernen im eigenen Tempo. Wochenpläne und Lerntagebücher helfen dabei. Montessori-orientierte Lernmaterialien stehen allen Kindern zur Verfügung.

Da niemand über- oder unterfordert wird, wird Lernen als etwas Positives wahrgenommen.

 

Förderung und Forderung

Bei uns lernen Kinder mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen sowie aus verschiedensten Nationen miteinander. Alle helfen einander und bringen sich in das gemeinsame Lernen mit ein. Unterschiedlichkeit dadurch zum Schatz, von dem alle profitieren können.

Im projektorientierten Unterricht, in der individuellen Anpassung des Schülermaterials aber auch in den verschiedenen Lernbereichen wie Sprachförderung und temporären Lerngruppen zu speziellen Lernschwerpunkten werden unterschiedliche Stärken und Schwächen individuell gefördert und gefordert.

 

Zusammenarbeit mit den Eltern

Die gemeinsame Arbeit mit den Eltern ist uns besonders wichtig.

Elterngespräche, offenes Ohr für die Sorgen der Eltern

Engagement für die Projekte und Vorhaben der Klassen